Vom Kindergarten in die Volksschule – wie geht das richtig?

Der Übergang vom Kindergarten in die Volksschule kann auch Stress und Unbehagen mit sich bringen.

Der Übergang vom Kindergarten in die Volksschule kann vereinzelt Probleme mit sich bringen. Manchmal sind diese größer – manchmal kleiner. Damit diese Transition, also dieser bedeutende Schritt im Leben der Kinder bewältigt werden kann, ist es erforderlich, dass Kooperationsprojekte zwischen Institutionen wie Kindergarten und Schule reibungslos funktionieren. Denn in dieser Zeit sind die Kleinen eben unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt.

 

Auch die Eltern spielen dabei eine wichtige Rolle und es ist ratsam, dass man als Elternteil diese Phase der Kinder mit Bedacht verfolgt und unterstützt. Sollte sich dieses neue Lebensereignis negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirken, entsteht Stress. Wie enorm dieser Stress sein wird, hängt von der Resilienz eines Individuums ab. Ist die psychische Widerstandsfähigkeit groß genug, können Krisen leichter bewältigt werden.

 

Wussten Sie, dass Ihr Kind eine Patenschaft übernehmen kann?

Um Neuankömmlinge in der Schule besser unterstützen zu können, überlegten sich Pädagogen und Pädagoginnen interessante Lösungen. Zum Beispiel gibt es Projekte, bei denen „erfahrene“ Volksschulkinder eine Patenschaft für Kindergartenkinder übernehmen. Dieses Kind ist dann ein gesamtes Jahr für das jüngere Kind zuständig. Erkundungen des Schulgebäudes und das Besuchen von Schulveranstaltungen wären nur einige der Tätigkeiten. Ich persönlich finde das eine sehr gute Lösung, denn der Wissenserwerb für beide Kinder ist enorm. Zusätzlich trägt das Konzept zur Sprachförderung bei!

 

Bei gemeinsamen Forschungsprojekten zwischen den kleinen und großen Kindern wird die sprachliche Ebene gestärkt. Die Schulkinder lernen nämlich, wie sie den Jüngeren etwas erklären oder beibringen können. Dabei entstehen sehr brauchbare Fähigkeiten wie zum Beispiel:

  • Empathie
  • Perspektivenwechsel
  • Verständliche Sprache
  • Zurückhaltung
  • Vorbildfunktion

Übrigens sind Schüler oder Schülerinnen aus der 3. Klasse am besten für den Paten-Job geeignet!

 

Was bringt ein Kooperationsprojekt nun eigentlich wirklich?

  • Wichtige Kompetenzförderung von Kindern stärken und den Schulstart gelingen lassen.
  • Durch regelmäßigen Kontakt sollen Ängste und Hemmungen von Kindergartenkindern abgebaut werden.
  • Die Schule lernt bereits die neuen Kinder kennen
  • Zwischen Schule und Kindergarten wird Informationsaustausch ermöglicht
  • Kindergartenkinder empfinden die neue Schule als vertrautes Umfeld
  • Das Projekt kommt bei Eltern gut an

„Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfachste Art zu erläutern versteht“
– George Bernard Shaw

 

Übergänge auch bei uns im Alltag

Auch wir Erwachsenen haben mit Transitionsprozessen zu „kämpfen“. In diesen Übergängen (zum Beispiel ein neuer Beruf, Partner oder eine neue Wohnung) strömen neue Entwicklungsanforderungen auf uns ein. Dabei müssen Lernprozesse beschleunigt und intensiviert werden, um den Anforderungen gerecht zu werden. Schafft man es nicht, sich rechtzeitig anzupassen, tritt Überforderung und Stress ein. Dieses (unter anderem) familienpsychologische Konzept darf nicht unterschätzt werden – vergessen Sie deshalb nicht, dass Ihr Kind beim Wechsel in die Schule viel Unterstützung und Nachsicht braucht!

 

Buchtipp!

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren möchten, empfehle ich dieses Buch, denn interdisziplinär geführte Auseinandersetzungen rund um’s Thema Übergang finden Sie hier:

Frühpädagogische Übergangsforschung. Von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule
Oehlmann, S. Mannin-Chlechowitz, Y. & Sitter M. (2011): Frühpädagogische Übergangsforschung. Von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (Übergangs- und Bewältigungsforschung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: