Grundlagen der Bewegungshandlungen

  • Organisation des Bewegungsunterrichts, Das Bewegungstagebuch
  • Gleichgewichtsschulung auf festen und beweglichen Unterlagen (verschiedene Geräte, Bewegungsarrangements)
  • Rhythmusschulung (vorgegebene Rhythmen – Schnüre, Bälle, Reifen, etc., musikunterstützt)
  • (Raum)Orientierungsfähigkeit (Orientierungsübungen, Ausschaltung einzelner Analysatoren)
  • Kinästhetische Differenzierung (Körperwahrnehmung, Aspekt der Spannung und Entspannung)
  • Reaktions- und Schnelligkeitsschulung in spielerischen Formen
  • Kraft-Ausdauerschulung unter besonderer Berücksichtigung muskulärer Dysbalancen im Volksschulalter
  • Schulung der Grundlagenausdauer in spielerischer Form

Ziel des Turnunterrichts ist es, dass Studentinnen & Studenten ihre koordinativen und konditionellen Fähigkeiten verbessern. Die Studierenden erwerben methodisch-didaktische Kompetenzen zur Verbesserung der konditionellen und koordinativen Fertigkeiten im Volksschulalter.

 

Buchempfehlungen

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: